IARU02
SSB - Fieldday 2002

Feldtage vom 07.09.2002 bis zum 08.09.2002

Bereits im August 2002 hatten wir uns wieder nach einem geeigneten Standort für unseren Feldtag umgesehen. Der Standort sollte einerseits den vorgegebenen Contest-Bedingungen entsprechen, aber auch nicht zu abgelegen sein. Wir fanden schließlich wieder unser bereits im letzten Jahr bevorzugtes Mais-Versuchsfeld zwischen Ehrenberg und Mockzig im Altenburger Land.
Mais-Versuchsfelder sind für Amateurfunk-Feldtage einfach ideal. Mitten zwischen den Versuchs- parzellen sind großflächige gepflegte Rasenflächen für die potenziellen Kunden des Mais-Saatgutes angelegt.
Die Saatgutkunden sollen sich ja an “ihrem Feldtag” wohlfühlen und zwischen die Kulturen fahren oder laufen können. Immer eine Woche vor dem großen Saatgut-Feldtag der Maisproduzenten liegt der Feldtag der Funkamateure.
Ideal. Wir bekommen sogar den Rasen vorher gemäht. Nach vorheriger Absprache mit dem Chef der Maisversuchsfläche dürfen wir für ein Wochenende diese Flächen benutzen.
Einzige Bedingung: keinerlei Verschmutzung hinterlassen. Darauf legten wir auch größten Wert.
Selbst unsere Lagerfeuerstelle war am nächsten Tag nicht mehr zu finden. So muß das auch sein, wenn man zu Gast auf diesen Flächen ist. Unser Standort liegt diesmal etwa 240 m ü. NN hoch, aber eine 110 kV Freileitung befindet sich unmittelbarer Nachbarschaft. Sie zeigte sich aber weitestgehend verträglich. An dieser Stelle nochmals herzlichsten Dank Herrn Kurt Knoll, dem Leiter der Maisversuche.



Hier einige Bilder zur Erinnerung.

Fieldday 2002-02
Antennenaufbau im Camp.


Fieldday 2002-01
Unser Camp.



Fieldday 2002-10
Unser Camp, in aller Bescheidenheit.



Fieldday 2002-14
OM Heinz und OM Siggi, DG0OED beim Aufbau der Behelfsantenne.



Fieldday 2002-06
Unsere Feldküche.



Fieldday 2002-11
Guten Appetit.



Fieldday 2002-09
OM Thomas, DH8TOM im QSO.



Fieldday 2002-13
OM Heinz im QSO.



Fieldday 2002-04
OM Matthias, DL2AOM im QSO.



Fieldday 2002-07
OM Matthias, DL2AOM im QSO.



Fieldday 2002-05
OM Franz, DL2AXM und XYL Antonia.



Fieldday 2002-08
Unsere Stromversorgung im Feld, 230 V / 2,2 kVA.
Verbrauch von Sonnabend 13:00 bis Sonntag 15:00 Uhr ca. 13 Liter Benzin Super 95.
Der Benzinpreis lag in diesem Jahr bei 0,65 € pro Liter.


[DH6ARM] [DH6 Aktuell] [Thüringer Burgen] [Fauna & Flora] [Fieldday 2002] [Fieldday 2003] [Fieldday 2004] [Fieldday 2005] [Fieldday 2007] [Fieldday 2012] [Fieldday 2013] [Fieldday 2014] [Fieldday 2015] [Norwegen 2012] [Westafrika 2013] [Petersburg 2013] [Schweden 2014] [Spanien 2014] [Finnland 2014] [Norwegen 2015] [Ireland 2015] [Kanaren 2016] [Island 2016] [Türkei 2017] [Equipment] [Stromversorgung] [Antennen] [Betriebsdienst] [EchoLink] [Impressum]